Nuklearmedizin- und Strahlentherapiekurse

Nach der novellierten Strahlenschutzverordnung müssen alle Personen, die in der Nuklearmedizin oder in der Strahlentherapie tätig sind, keine Fachkunde nach der Strahlenschutzverordnung haben, einen Strahlenschutzkurs zum Erwerb von Kenntnissen absolvieren. (Anlage A3.4 der Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin) Dies gilt seit dem 1. Juli 2004.

 

Für diesen Kurs ist eine Mindestdauer von 40 Unterrichtsstunden vorgeschrieben.
Diese Kurse bieten wir als sog. Inhouse-Kurse in Ihrer Klinik/Praxis an.

 

Betroffener Teilnehmerkreis:

  • Personen mit einer abgeschlossenen, sonstigen medizinischen Ausbildung, die unter ständiger Aufsicht eines Arztes mit Fachkunde im Strahlenschutz nach der Strahlenschutzverordnung, tätig sind.

Sollten Sie Fragen zu Terminen für Nuklearmedizin- und Strahlentherapiekursen haben, dann rufen Sie uns bitte unter der rechts angegebenen Telefonnummer an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.